Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Keine Rücksicht auf die Anwohner

«Stadt ist tolerant, Polizei büsst», Ausgabe vom 19. Mai

Verkehrsexperte Koch scheint doch nicht gut orientiert zu sein. Vielleicht besucht er mal während des Sommers bei Anlässen des Verkehrshauses oder in der Badezeit den ach so schlecht belegten Parkplatz Brüelmoos/Tennisclub. Da stehen dann Autos auf den Wiesen, in jeder noch freien Ecke, aber der Abstellplatz ist nach Meinung des Experten schlecht belegt, da müssen jetzt Cars zu Lasten der Autoparkplätze her. Wo die Personenwagen dann bleiben, ist der Stadt respektive ihrem Experten für Verkehr gleichgültig. Profunde Abklärungen wären in diesem Falle wohl angebracht (nicht nur ein Hopp-hopp-Ent­scheid)! Brüelmoos, Seeburg­strasse und so weiter sind ein Wohngebiet. Natürlich nimmt man auf dessen Bewohner keine Rücksicht, obwohl vor allem während der Sommermonate die Car-Motoren nicht abgestellt werden, um eine Kühlung zu gewähren. Der Dieselgestank lässt grüssen, natürlich nicht im Bereich des Stadthauses.

Roland Grüter, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.