Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Koffermarkt: Aufhören, wenn es am schönsten ist

Zum Artikel «Letzter Koffermarkt ist der letzte», Ausgabe vom 9. Mai
Evelyn Imfeld, Verena Mathis und Kerstin Wallimann (von links) schliessen die Tür nach dem letzten Koffermarkt. (Bild: PD)

Evelyn Imfeld, Verena Mathis und Kerstin Wallimann (von links) schliessen die Tür nach dem letzten Koffermarkt. (Bild: PD)

«Auch wenn der vierte Koffermarkt wieder ein Erfolg war, hören die drei Frauen auf. Der Aufwand sei zu gross.» Dies stand ganz am Anfang des Berichtes über einen weiteren gelungenen Koffermarkt, den wir mit viel Freude über längere Zeit vorbereitet hatten. So wie auch die anderen drei davor. Da wurden wir total falsch verstanden oder unsere Pressemitteilung dramaturgisch etwas umgestaltet. Wäre uns der Aufwand zu gross gewesen, hätten wir es beim ersten Koffermarkt vor drei Jahren belassen. Wenn man aber in schönen Erinnerungen schwelgt, die zufriedenen Gesichter von Marktleuten und Besuchern im Kopf behält und dazu noch gerne einen solchen Anlasses organisiert, ist kein Aufwand zu gross. Würde man bei jeder neuen Idee nach der Grösse des Aufwands beurteilen, ob diese nun weiterverfolgt werden sollte oder nicht, wäre manch schöner Anlass in unserem Kanton nicht zu Stande gekommen. Ja, wir sind nun tatsächlich etwas müde. Ausserdem sind wir der Meinung, dass es nicht nur wichtig ist, den richtigen Zeitpunkt für die Lancierung eines Projektes zu finden, sondern auch den geeigneten Moment für den Schlusspunkt. Nämlich dann, wenn es am schönsten ist. Damit frischer Wind frisch bleibt und Platz für neue Ideen (mit grossem oder kleinem Aufwand) geschaffen werden kann. In dem Sinne sind wir gespannt auf mögliche Nachfolgeprojekte. Wir wissen, dass bereits darüber nachgedacht wird. Den zukünftigen Organisatorinnen wünschen wir gutes Gelingen und genauso viel Spass, wie wir bei unserem sich absolut lohnenden «grossen Aufwand» hatten!

Evelyn Imfeld, Alpnach

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.