Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Initiative zum ÖV:
Mehrbelastung ist gering

Zur Abstimmung über die Initiative «Vorwärts mit dem öffentlichen Verkehr» am 23. September im Kanton Luzern

Bei einer Annahme der Initiative befürchtet der Kanton Luzern erhebliche finanzielle Mehrbelastungen. Eine absurde Behauptung! Gerne biete ich hier etwas Rechenhilfe: Bereits für das Jahr 2018 hat der Kanton für den ÖV 54,7 Millionen Franken budgetiert. Für das Jahr 2019 sind es 58,8 Millionen Franken und für das Jahr 2020 bereits 59,9 Millionen Franken. Die Initiative fordert lediglich eine Minimaleinlage von 60 Millionen Franken. Hier von einer «erheblichen Mehrbelastung» zu sprechen, erachte ich als Irreführung der Bevölkerung. Vielmehr sichert die Annahme der Initiative die langfristige Finanzierung des ÖV im Kanton Luzern, bietet Planungssicherheit und sichert unser attraktives ÖV-Angebot für die Zukunft.

Elias Vogler, Geschäftsleiter VCS Luzern, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.