Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Musegg-Parking als Lösung?

«Für die freie Wahl des Car-Parkings», Ausgabe vom 19. Juni

Um ein effizientes Parking zu planen, ist es notwendig, festzuhalten, woher die Cars in die Stadt fahren und auch wieder weg: von Meggen via Haldenstrasse, von Ebikon und Sedel via Maihof/Zürichstrasse, von Zürich und Basel via Autobahn zum Kasernenplatz, vom Gotthard, Engelberg, Brünig via Südeinfahrt Luzern.

Beim Allmend-Parking müssen Cars von Meggen und Ebikon quer durch die Stadt fahren und beim Reussegg- Parking müssen diese die Sedel- strasse mit Tremola-Kurven benützen. Um von allen Seiten die Cars schnell verschwinden zu lassen, gibt’s eigentlich nur eines: das Musegg-Parking mit zwei Einfahrten, eine beim Maihof und eine beim Nölliturm. Die Einfahrt «Nölliturm» muss die Cars von der Autobahn aus Süd und Nord aufnehmen, die Einfahrt Maihof jene von Meggen und Ebikon her. Auch die Abreise würde durch diese Portale erfolgen. Auch wenn das Carparking verwirklicht ist, wird es noch genug Cars im Stadtzentrum geben: Gäste, die länger hier bleiben, werden wohl auch in Zukunft mit dem Car vor das Hotel gefahren.

Erich Hochstrasser, Emmenbrücke

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.