Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Öffentliche Kommunikation und Wirklichkeit

«Zentralbahn entschuldigt sich», Ausgabe vom 22. Oktober
Urs Keiser, Sarnen

ZB-Sprecher Peter Bircher entschuldigte letzte Woche die Kommunikationspanne der Zentralbahn wegen des auch für Fussgänger gesperrten Bahnüberganges. Er spricht aber von guten Nachrichten, nämlich, dass der Übergang nun tatsächlich passierbar sei und nur noch jeweils für eine gewisse Zeit (Schienenbau oder Fahrleitungsinstallation) komplett gesperrt werden müsse. Nach dem Wochenende war der Übergang wieder die ganze Zeit ausnahmslos gesperrt. Das nennt man nicht Kommunikation, sondern «Verarschung» der Bevölkerung.

Urs Keiser, Sarnen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.