Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Profilieren nach aussen?

«Projekt soll arbeitslosen Expats helfen», Ausgabe vom 17. Januar
Ruedi Beglinger, Allenwinden

«Das erste Projekt in der Schweiz», sagt Gianni Bomio und meint damit: «Wir sind die Besten!» Und Regierungsrat Matthias Michel klopft ihm auf die Schultern und denkt dasselbe. Bei verschiedenen Projekten aus dem Hause Volkswirtschaftsdirektion werde ich den Verdacht nicht los, dass es vor allem darum geht, die Projekte und das Amt nach aussen zu profilieren. Pures Marketing. Der Etageneinbau für das Integrations-Brücken-Angebot (Schule für Migranten) an der Landis-&-Gyr-Strasse 1 ist zwar mit seinen Glaswänden und transparenten Türen ein Hingucker, mehr aber nicht. Pädagogisch wertlos und Arbeitsplätze für Lehrer wie im Schaufenster. Dafür wars schön teuer. Die Kampagne «Alter hat Potenzial» war anscheinend auch nicht sehr erfolgreich, denn sie wird bereits von «Mentoring 50+» abgelöst. Auch dafür flossen Steuergelder. Und jetzt hilft der Verein für Arbeitsmarktmassnahmen hoch qualifizierten arbeitslosen Expats bei der Stellensuche. Wer wirklich hoch qualifiziert ist, weiss, dass es besser für die Arbeitssuche in der Schweiz wäre, dass man genügend Kenntnisse in Deutsch hat. Das kann man in der Migros-Klubschule oder mit einem Privatlehrer lernen. Und um zu erklären, wie man eine Bewerbung schreibt und um seine Stärken und Schwächen kennen zu lernen, braucht es keine eingekauften Spezialisten, deren Preis dem Steuerzahler vorbehalten wird. Fragt sich der Schreibende, ob auch Beziehungen zwischen Angestellten der Volkswirtschaftsdirektion und dem Anbieter der Kurse Moti­vation zum Pilotprojekt sind. Und trotz Sparmassnahmen im Kanton regiert anscheinend für Kreise rund um die FDP das Füllhorn, während in der Bildung die Zitrone immer mehr gepresst wird.

Ruedi Beglinger, Allenwinden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.