Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rasante Fahrt mitten durch die Wildruhezone

Chropfleerete

Dieses Schreiben richtet sich an die Bikergruppe, die in der vergangenen Samstagnacht, kurz vor Mitternacht, vom Skihaus Mülimääs auf der Krienseregg querwaldein in Richtung Ricketschwändi hinunterfuhr. Vor Jahren wurden im Krienser Hochwald teure Schilder aufgestellt, auf denen den Bikern angezeigt wird, wo sie fahren dürfen und wo nicht. Genützt hat es herzlich wenig, denn es kümmert sich kaum jemand um diese Vorschriften. Der Vorfall vom vergangenen Samstag ereignete sich kurz vor Mitternacht. Nachdem sich die Biker im Skihaus verköstigt hatten, fuhren sie, ausgerüstet mit riesigen Scheinwerfern, vom Skihaus in direkter Linie, mitten durch ein Wildeinstandsgebiet, zur Ricketschwändi hinunter. Eine Störung des Wildes sondergleichen. Dort wurden sie vom zuständigen Jagdaufseher auf ihr Fehlverhalten angesprochen. Ohne sich auch nur einen Deut darum zu kümmern, fuhren sie weiter. Eine Situation, wie sie wöchentlich mehrmals vorkommt. Natur und Tierwelt verachtend, fährt man mit dem Bike, wo und wie es einem gerade passt. Hauptsache man hat seinen Spass. An dieser Stelle möchte ich mich aber bei diesen Bikern bedanken, welche sich im Wald anständig und korrekt verhalten.

Fritz Duss, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.