Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schandfleck für die Region

«Emmen-Nord: Irritation um Autobahnanschluss», Ausgabe vom 2. Mai
Viktor Rotthoff,

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Aber wenn der Wille fehlt, wird es schwierig. Die provisorische Absperrung beim Autobahnanschluss Emmen-Nord ist ein Schandfleck für die ganze Region. Dass eine Wiedereröffnung Richtung Basel Gefahren bietet, haben die Planer mit den «Schallschutz-Wänden» selber zu verantworten. Aber mit einer einfachen Markierung am Boden und an den Tafeln könnte man das Problem aus Richtung Stadt und in Richtung Basel lösen. In Deutschland, wo andere Geschwindigkeiten herrschen, sind solche Situationen überall anzutreffen. Die teuren Bauten sind bezahlt, auch wenn sie nur von Polizei und Werkhof benutzt werden. Der Verkehr nimmt stetig zu, denn rundherum wird gebaut, wo es nur geht. Also warum noch jahrelang diskutieren, wenn eine bestehende Infrastruktur vorhanden ist? Ein grosser Dank an Herrn Müri für seinen Einsatz und die Geduld, obwohl er in Bern kaum Gehör findet.

Viktor Rotthoff, Rothenburg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.