Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schildbürgerstreich am Raten

Zur Parkplatzbewirtschaftung auf dem Raten durch die Korporation Oberägeri

Die Baumaschinen sind auf dem Ratenparkplatz aufgefahren, der Parkplatz wird saniert. Gemäss letztem Amtsblatt entsteht eine Zwei-Klassen-Benutzung, dies ist eine Diskriminierung von Nichtkorporationsbürgerinnen und -bürgern und ein Skandal grösseren Ausmasses für die Gäste auf dem Raten unter dem Moto: «Wir Korporationsmitglieder sind die ‹Grössten›, und die anderen sollen zahlen.»

Denn die Korporationsmitglieder von Oberägeri können eine Dauerparkberechtigung für 10 Franken beziehen. Das ist gästeunfreundlich für die Be­sucher des eigenen Hotels auf dem Raten par excellence. Zum Glück gibt es für mich noch andere Parkplätze (kundenfreundlichere) in der Nähe.

Hans-Rudolf Iten-Hartmann, Unterägeri

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.