Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schliessung nimmt dem Dorf die Seele

Über die Abstimmung zur Schule Finstersee
Edgar Schuler, Finstersee

Dem eigenen Leitbild zuwider handeln? Der Gemeinderat Menzingen hat 2017 ein Leitbild für die Gemeinde Menzingen herausgegeben. Wie aber steht die Schliessung der Schule Finstersee im Kontext zu unserem Leitbild? «Wir setzen uns für eine hohe Lebensqualität ein.» Ein Teil dieser Lebensqualität im Dörfli Finstersee sind die Kinder. Sie werden wahrgenommen auf dem Schulweg, auf welchem sie Zeit zum Verweilen und Entdecken finden, da dieser kurz ist und zu Fuss bewältigt werden kann. Man hört die Kinder in der Pause, und sie beleben das Dörfli auch nach der Schule. Die kurzen Wege lassen den Kindern trotz Hausaufgaben noch genügend Zeit zum Spielen im Dorf.

«Wir erhalten und fördern den Zusammenhalt in der Bevölkerung.» Zusammenhalt entsteht, wenn man gemeinsam etwas erlebt. Ganz natürlich lernen die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule zu streiten, zu diskutieren, Lösungen zu suchen und zu finden, Frieden zu schliessen und gemeinsam Projekte anzugehen und durchzuführen. Dasselbe gilt auch für die Eltern der Finsterseer Schülerinnen und Schüler. Die Beziehungen, die so entstehen, sind keine oberflächlichen Über-den-Gartenhag-Beziehungen. Es sind Verbindungen, die den Zusammenhalt fördern.

«Wir erhalten und fördern die Wohnqualität im Ort, sodass Menzingen weiterhin als attraktiver Wohnort wahrgenommen wird.»

«Wir schaffen Rahmenbedingungen, damit sich Familien, Einzelpersonen und auch ältere Menschen gleichermassen wohl fühlen.» Ein grosser Teil der Wohnqualität für Familien im Dörfli Finstersee, welches ja zur Gemeinde Menzingen gehört, liegt darin, dass die Schule so nahe ist. Mit einer Schulschliessung wird Menzingen nicht attraktiver, aber Finstersee verliert eine wichtige Lebensader, wird zum Schlafdorf und verliert so an Attraktivität.

«Wir sorgen dafür, dass Neuzugezogene in Menzingen ein Dorf vorfinden, wo man sich kennt, einander hilft und wo sich eine Integration einfach gestaltet.» Die Gesamtschule Finstersee ermöglicht den Kindern und Eltern, die Integration einfacher zu gestalten. Automatisch lernt man die Kinder und die anderen Eltern aus dem Weiler Finstersee in einem sehr familiären Rahmen kennen. Auch die diversen kulturellen Anlässe der Schule im Dorf erleichtern das Einleben in der Finsterseer Gemeinschaft. In der Einleitung der Leitsätze 2017 ist zu lesen: «Menzingen bietet Heimat und vielfältige Möglichkeiten für Einwohnerinnen und Einwohner. Unsere Bevölkerung ist engagiert und arbeitet in Kommissionen, Gremien und Vereinen mit.» Bereits in der Schule lernen die Finsterseer Kinder, das aktive Dorfleben mitzugestalten, und erfahren so, dass man durch Partizipation vieles bewirken kann. Diese aktiven, jungen Menschen prägen Menzingen auch in Vereinen, wie zum Beispiel dem Turnverein oder der Pfadi.

«Wir verfolgen konsequent unsere Finanzstrategie durch eine bedarfsorientierte und sparsame Ausgabenpolitik.» Es ist mir klar, dass die Gemeinde eine sparsame und bedarfsorientierte Ausgabenpolitik verfolgen will. Aber lohnt es sich nicht, in eine Institution «Schule Finstersee» zu investieren, wenn sie so viele der vom Gemeinderat verfassten Leitsätze vom Mai 2017 unterstützt? Leitsätze, die sich die Gemeinde auf die Fahne geschrieben hat? Jüngst sagte eine Mutter treffend: «Bei einer Schliessung der Schule Finstersee gewinnt Edlibach nichts, gewinnt Menzingen nichts, aber Finstersee verliert seine Seele.» Muss man das Sterben eines Dorfes aktiv fördern? Nein. Darum nein zur Schliessung der Schule Finstersee.

Edgar Schuler, Finstersee

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.