Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Fussball: Sie haben es versäumt, Geschichte zu schreiben

«Wo die Schweiz sich bewegen muss», Ausgabe vom 6. Juli

War man in den Gruppenspielen der Schweizer Fussballnationalmannschaft an der Weltmeisterschaft 2018 gegen Brasilien (1:1) und gegen Serbien (2:1) noch angetan, erfolgte im Achtelfinal gegen Schweden bei der 0:1-Niederlage die Ernüchterung.

Ausgerechnet in diesem Spiel konnten die Schweizer ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Mittelfeldstratege Granit Xhaka konnte keine Akzente setzen, und bei Blerim Dzemaili zeigte sich deutlich, dass er kein Goalgetter ist.

«Youngster» Breel Embolo hätte einmal von Anfang an eine Chance verdient, weil er mit seiner Schnelligkeit das Schweizer Spiel beleben kann. Die Schweizer Mannschaft hat es verpasst, an der Weltmeisterschaft 2018 in Russland Fussballgeschichte zu schreiben.

Fredy Jakober, Sarnen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.