Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sie können bei diesen Preisen nicht mithalten

«Der Billigbus erreicht Luzern», Ausgabe vom 7. April
Ivo Muri, Sursee

Der Billigbus erreicht Luzern, der Flexibus sei mit zwei Passagieren zum ersten Mal von Kiel nach Luzern angereist, titelt diese Zeitung.

Herr Markt und Frau Wirtschaft greifen nun also auch im Busgewerbe das Schweizer Preisniveau an. Ein Bus, der von Kiel in die Schweiz reist, wird in Zukunft gefüllt mit Schweizer Touristen und ausländischen Tagestouristen nach Kiel reisen. Schweizer Carunternehmen, die Schweizer ins Ausland transportieren wollen (und wieder nach Hause), werden bei diesem Preisniveau nicht mithalten können.

Wir opfern nun also eine weitere Branche dem sogenannten freien Markt, statt dass wir uns überlegen, was dies für unsere Volkswirtschaft, unsere einheimischen Unternehmen und schliesslich für die direkte Demokratie bedeutet.

Rolf Dubs hatte Recht, als er in seinem Volkswirtschaftslehrbuch festhielt: «So bleibt denn die freie Marktwirtschaft ein Wunschbild. Aufgrund einer Fehlbeurteilung des Menschen trägt sie immer Tendenzen der Selbstzerstörung in sich.» Wo sind die Luzerner Betriebsökonomen, die diese Erkenntnis von Rolf Dubs an einer Wirtschaftsschule in Luzern im Unterricht vermittelt erhielten?

Ivo Muri, Sursee

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.