Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sind solche Expertisen nötig?

«Ratgeber: Ist zwanghaftes Verhalten bei Kindern normal?», Ausgabe vom 23. Februar

Ich bin ein alter Knabe und stehe immer noch unter Zwang: Stets verlasse ich am Morgen das Bett zuerst mit dem linken Bein, sonst kann ich nicht wach werden. Und mein Taschentuch trage ich zwanghaft in der linken Hosentasche, nur so habe ich es rechtzeitig zur Hand, wenn die Nase rinnt. Sind solche Zwänge in meinem Alter noch normal oder etwa einem zeitlich längst zurückliegenden, unverzeihlichen Erziehungs­fehler anzulasten?

Unter welchem Zwang steht unsere gute alte, nicht mehr «neue» Zeitung, Fragen dieser Art einer Dr. phil. Fachpsychologin zu unterbreiten und samt deren gelehrtem Kommentar uns geduldigen Lesern? Ist es vielleicht eine zwanghafte Vorstellung, dass «Bockmist bindet»?

Ein herzlicher Dank gebührt übrigens Eduard Müller, der mit seinem Leserbrief in der gleichen Nummer in Sachen Kisslings Sternenzwänge mir den entscheidenden Anstoss zu diesem Brief gegeben hat.

Otto Kägi, Cham

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.