Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

So könnten mehr Unternehmer ein solches Amt ausüben

«Kriens: Transparente und faire Lösung muss her», Ausgabe vom 9. September
Robert Marty,

Die «Luzerner Zeitung» hat in ihren Kommentaren richtig festgestellt, dass die Lohn-Initiative der SVP Kriens gegen die Löhne der Gemeinderäte populistisch ist.

Wer genau hinschaut, wo die SVP gegen zu hohe Löhne antritt, der stellt Erstaunliches fest: In jenen Exekutiven, wo die SVP nicht vertreten ist, reduziert sie die Löhne der Exekutivmitglieder (Stadtrat Luzern, Gemeinderat Kriens). In jenen Exekutiven, wo die SVP vertreten ist, schont sie die Löhne der Exekutivmitglieder (Regierungsrat Kanton Luzern, Gemeinderäte Emmen und Horw).

Die gesamte SVP-Fraktion hat im Luzerner Kantonsrat einen Antrag auf Lohnkürzung der Regierungsräte im Rahmen der Budgetdebatte abgelehnt. Das ist nicht nur Populismus, das ist Slalompolitik mit Vetternwirtschaft.

Im Gemeinderat Kriens hat es heute Mitglieder, die bei einem 92-Prozent-Pensum mit 200000 Franken Jahreslohn begannen.

Sie haben ihre gut bezahlten Stellen oder das Geschäft aufgegeben, damit sie ­der Allgemeinheit dienen ­können. Neu soll der Lohn 160000 Franken betragen.

Die Arbeitsbelastung der Gemeinderäte ist unterschiedlich, das könnte mit unterschiedlichen Pensen aufgefangen werden. Die frühere Aufteilung mit zwei 50-Prozent- und drei 100-Prozent-Pensen wäre heute noch die beste Lösung und würde auch Unternehmern mehr Möglichkeiten geben, ein Exekutivamt auszuführen.

Oder der Einwohnerrat ist bereit, dem Gesamtgemeinderat mehr als die heute vorgesehenen 400 Stellenprozente zu geben, damit ungleiche Belastungen innerhalb des Gremiums ausgeglichen werden können.

Robert Marty,

Parteipräsident FDP Kriens

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.