Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stabiler Wald ist lebenswichtig

«Ein Eigengoal der Bauern», Ausgabe vom 21. Februar

Ursachen- statt Symptombekämpfung! Anfang der Achtzigerjahre, als das Waldsterben in aller Munde war, wurden Waldböden, die zu sauer waren, mit Kalk behandelt. Diese Versuche wurden bald wieder eingestellt, da Kalk die Nährsalze aus dem Boden löst. Die Pflanzen nehmen in der Folge die gelösten Salze auf, langfristig verarmt jedoch die Bodenfruchtbarkeit. Die Problematik der Stickstoffbelastung durch die Landwirtschaft ist nur zu lösen, wenn weniger Nutzvieh gehalten wird. Dies kann nur geschehen, wenn die Konsumenten bereit sind, mehr zu bezahlen, sprich der Bauer den besseren Preis erhält und darum weniger Nutzvieh halten muss. Mit einem erneuten Kalkeinsatz wird keine Lösung erreicht. Ein stabiler und gesunder Wald mit all seinen Funktionen wird in Zukunft überlebenswichtig. Kalk wird nicht helfen, nur weniger Stickstoffeintrag in die Umwelt: Ursachen- statt Symptombekämpfung.

Pascal Erni, Neuheim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.