Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Stau an der Dreilindenstrasse

«Verkehr wird künftig an 19 Stellen dosiert», Ausgabe vom 30. August

In den Stossverkehrs-Zeit (etwa morgens 7 bis 8.30 Uhr und nachmittags 16 bis 18 Uhr) gibt es an der Dreilindenstrasse fast jeden Tag einen Verkehrsstau. Der eigentliche Stau liegt bei den beiden Kreuzungen der Hofstrasse mit der Löwenstrasse und danach mit der Alpenstrasse. Betroffen sind Motorfahrzeuge und der Trolleybus. Das Bauvorhaben «Neues Verkehrsregime Dreilinden-/Adligenswilerstrasse» will den Verkehrsfluss in den Stosszeiten an den Werktagen neu regeln. Für dieses Vorhaben will die Stadt rund 500000 Franken ausgeben. Mit der vorgeschlagenen Regelung wird aber einzig der Verkaufsfluss der Trolleybusse beschleunigt. Der eigentliche Verkehrs-Stau bleibt weiterhin bestehen. Nun stellt sich mir die Frage, warum für ein so teures Verkehrsprojekt, nicht vorgängig mit einer provisorischen Lösung ein Test gemacht wird. Es wird wohl wieder eine Situation entstehen wie man am Bundesplatz, wo man seit langer Zeit eine Lösung krampfhaft sucht.

Philipp Marfurt, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.