Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Staus sind zu erwarten

«Ebikon: ‹Mall› pocht auf ÖV-Ausbau», Ausgabe vom 11. Oktober

«Muss unbedingt die Linie 1 verlängert werden», lautet die Frage. Es sind nicht nur die Stromleitungen, die auf Widerstand stossen. Auch die starke Frequenz der Busse zum Hub beim Bahnhof Ebikon wirft Fragen auf. Wenn die Busse der Linie 1, mindestens in den Stosszeiten, im 7,5-Minuten-Takt fahren, ergibt das 32 Hin- und Wegfahrten und zusammen mit den Bussen der übrigen Linien insgesamt 68 Fahrten pro Stunde! Könnten das die Anwohner und die übrigen Benutzer vor allem der Hofmatt-Kreuzung verkraften? Diese würde, vor allem durch die neuen, langen Busse der Linie 1, überlastet. Es gäbe Rückstaus und Verkehrsstockungen auf der Zentralstrasse.

Für die Mall soll die Linie 1 wegen der erwarteten grossen Frequenz verlängert werden. Das klingt logisch und würde ermöglichen, dass Besucher von Kriens und Luzern direkt bis zu diesem Grossmarkt fahren können. Ebenso logisch wäre aber auch, dass die Besucher von Meggen, Würzenbach, Adligenswil, Wesemlin mit den Linien 25 und 26 sowie von Littau, Basel- und Spitalstrasse (neue Linie 18) ohne Umsteigen auf die Linie 1 in Ebikon zur Mall fahren können. Die Konsequenz aus dieser Logik gebietet, dass auch diese Buslinien direkt bis zur Mall fahren. Damit stellt sich die Frage zu Recht, ob es die Verlängerung der Linie 1 überhaupt braucht. Die bestehende Linie 23 von Luzern nach Gisikon-Root könnte auch mit der Linie 20 aus Horw kombiniert werden. Diese bedient ein ähnliches Einzugsgebiet wie Kriens/Obernau und hätte so denselben Effekt wie die Verlängerung der Linie 1. Sie hätte zudem den Vorteil, dass sie auf dem Horwer Ast auch nicht elektrifiziert ist.

Braucht es den Bus-Hub in Ebikon? Die Umsteigemöglichkeit vom Bus auf die S1 in Ebikon ist wichtig für Passagiere von und nach Luzern und weiter weg. Die Mall erreichen die Bahnbenützer direkt mit der S1. Die Busse von und zur Mall sollten nur vor und nach den Abfahrts- und Ankunftszeiten der S-Bahn zum Bahnhof Ebikon fahren. Das Umsteigen von Bus zu Bus ist auch bei der Haltestelle Hofmatt möglich. Die Zufahrt zum Hub würde dadurch entlastet.

Franz Moos, Ebikon

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.