Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tempo 50 sollte man ausweiten

Zum Artikel «Ausweichstellen auf den Bürgenstock», Ausgabe vom 20. Mai

33 Ausweichstellen sollen die Bürgenstockstrasse sicherer machen. So weit, so gut. Laut Regierungsrat Hans Wicki soll das Temporegime bleiben. Das ist schlecht. Herr Wicki ist der Meinung, dass da, wo es eng ist, automatisch langsamer gefahren wird. Ich befahre diese Strecke seit über 40 Jahren fast täglich und weiss, dass dem nicht so ist. In Obbürgen Dorf musste im 50er-Bereich sogar ein Betonklotz auf die Strasse gestellt werden, weil die Fahrzeuge zu schnell unterwegs waren. Dort ist die Strasse nicht breiter als auf dem Rest der Bürgenstockstrasse.

Meine Meinung: Packt die Chance und verlängert die Tempo-50-Strecke vom Abzweiger Fürigen bis Ende Obbürgen Dorf. Damit wird das Einfahren in die Bürgenstockstrasse für viele sicherer, und die Fussgänger sind auch besser geschützt. Das Argument, dass bei 50 auch kontrolliert werden müsse, zieht hier zu kurz. Schon jetzt wird kontrolliert. Ich hoffe, der Landrat «gibt kräftig Gas» und bewilligt Tempo 50 ab Fürigen bis Obbürgen.

Fredy Odermatt, Fürigen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.