Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Unnötige Aufhebung

«Von 32 auf 5 Car-Parkplätze», Ausgabe vom 13. Juli
Jost Hicklin, Luzern

Stadtrat Adrian Borgula versucht, mit einem letzten Angebot von fünf verbleibenden Carparkplätzen auf dem Inseli die Juso-Initiative zu retten. Doch viele Stadtbürgerinnen und -bürger haben ihre Meinung schon gemacht und lehnen wie der Wirtschaftsverband und Gastro Luzern sowie die drei bürgerlichen Stadtparteien diese unnötige Aufhebung ab. Denn wer will schon, dass der bestens gelegene Carparkplatz neben dem Hauptbahnhof Touristen und Einheimischen weggenommen wird? Ebenso gibt es nur Verlierer bei der Reduktion der 49600 Parkplätze in der Stadt Luzern. Ob Halter von Parkkarten, Gewerbe, Pendler oder Kunden die Nase vorn haben und wer die Verlierer sind, erfährt man erst, wenn 2018 das Grundkonzept Parkierung dem Stadtparlament vorgelegt wird. Sicher ist: Die City-Vereinigung und ihre Partner werden auch Verlierer sein.

Jost Hicklin, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.