Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Veränderung ist nötig

«Ist Kriens bereit, zur Stadt zu werden?», Ausgabe vom 20. Februar
Tomas Kobi, Einwohnerrat Grüne, Kriens

Die Teilrevision der Gemeindeordnung ist nötig, da das kantonale Finanzhaushaltsgesetz überarbeitet wurde. Bei der neuen Gemeindeordnung handelt es sich um die «Verfassung von Kriens». Wir Grüne sind der Meinung, dass Kriens als drittgrösste Gemeinde im Kanton der Stadt Luzern auf Augenhöhe begegnen soll. Deshalb sollten wir uns selbstbewusst auch als Stadt bezeichnen. Mit 27000 Einwohnern und Einwohnerinnen ist Kriens schon lange eine Stadt. Auch unsere Aufgaben, wie Verkehr, Siedlungspolitik und Kulturförderung, sind die gleichen wie die der Stadt Luzern. Es ist nichts als konsequent, wenn Kriens auch offiziell in diese Richtung geht. Bei dieser Gelegenheit soll auch das Krienser Wappen angepasst werden. Es handelt es sich nicht um ein neues Wappen. Aber die Korrekturen sind aus heraldischer Sicht notwendig, war doch das alte Wappen in einigen Punkten der Wappenkunst schlicht falsch.

Tomas Kobi, Einwohnerrat Grüne, Kriens

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.