Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Stadt Luzern: Verdichtetes Bauen und Stadt-Verplanung

«Stadt stellt Weichen für 98000 Einwohner», Ausgabe vom 30. Mai

Soll das ein Scherz sein? «Verdichtetes Bauen soll die Aufenthaltsqualität in den Quartieren deutlich steigern», heisst es da. Nein, verdichtetes Bauen ist billige Zweckdienlichkeit. Es gehört seit Jahrzehnten zum beschönigenden Sprachgebrauch einer «umfassenden» Raum- beziehungsweise Stadt-Verplanung.

Die topografischen und verkehrstechnischen Gegebenheiten von Luzern werden in keiner Weise berücksichtigt. Es zählen einzig materielle Werte, nicht das Wesen der Stadt, das Stadtbild, die Aufenthaltsqualität. Es zählen nicht wie erwähnt «soziale, wirtschaftliche und städtebauliche Aspekte», es geht nicht darum, «das Zen­trum der Stadt zu stärken».

Mit (raumplanerisch neu zu schaffenden) «attraktiven Aufenthaltsorten» (als ob man heute in der Planung noch wüsste, was das heisst), werden bestehende, funktionierende Strukturen zerstört werden.

Das bezeugt die zusammenhanglose Raumplanung der letzten 40 Jahre. Wo wurde nicht, nach grossem Wettbewerbs-Tam-Tam, ein neues «Zentrum» erstellt, das kaum gebaut, nicht schon ein «massives Verbesserungspotenzial» nötig hatte, weil sämtliche Weichen falsch gestellt worden waren?

Warum spricht man von 98000 Einwohnern? Man denkt doch in weit grösseren Dimensionen.

Dazu kommt das Chaos in den Vorortgemeinden. Es hat kein Ende! «Die Moderne» kennt keine integrative (weitsichtige) Rücksichtnahme. Sie ist synonym für Egozentrik, meist billig in Material und Geist. Trend!

Bruno Ackermann, Architekt, Adligenswil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.