Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Viel zu teures Zückerchen

«Breite Front gegen Post­stellen-Abbau», Ausgabe vom 11. März
Guido Keller, Luzern

Das Zückerchen für den geplanten Poststellenabbau, die Betreuung an der Haustüre, ist viel zu gefährlich und teurer als jetzt. Die 600 von der Schliessung gefährdeten Poststellen sind die besten Häuser für die Betreuung der älteren Personen. In den meisten Poststellen ist auch eine Bankfiliale vorhanden. Das wäre Sicherheit. Was geschieht mit den Angestellten? Wie viele Familien leiden unter der Schliessung? Wie viele werden noch krank deswegen? An vielen Orten gibt es nebst Post und Bank ein Café, eine Apotheke, einen Arzt und eine Migros. Ein Beispiel ist Buchrain. Und hier wollen die Postherren die Filiale schliessen. Das darf nicht geschehen.

Guido Keller, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.