Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vom Kanton enttäuscht

«Aufbereitungsplatz stösst auf Widerstand», Ausgabe vom 30. März
Daniel Bläsi, Ennetmoos

Ich teile die Meinung von Ivo Christen, dass der Standort für einen Aufbereitungsplatz für mineralische Stoffe (Kies in verschiedenster Art) beim Martini-Areal völlig ungeeignet (verkehrstechnisch, landschaftlich) ist. Ich verstehe aber auch teilweise die Argumente des Unternehmers Reto Zimmermann. Was mich jedoch erstaunt, ist die Haltung des Kantons, der nicht Hand bietet für eine Umzonung am bestehenden Standort Buochs. Aber auf einer für die Landwirtschaft nützlichen grünen Fläche und auch in einem Gebiet, wo sich viele Velofahrer, Jogger und Spaziergänger aufhalten, soll dies kein Problem sein und keine Immissionen verursachen? Gäbe es nicht eine andere, geeignetere Fläche im Kanton für die Aufbereitung? Muss denn wirklich alles Kulturland überbaut und verunstaltet werden? Schade um die Natur und das Land. Vielleicht überlegen sich der Kanton und der Unternehmer den geplanten Standort nochmals.

Daniel Bläsi, Ennetmoos

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.