Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vor grosser Herausforderung

Zur Diskussion über die Schaffung von Fachzimmern am Kollegi Stans, Ausgabe vom 24. September
Daniel Sidler und Elsbeth De Graaff, Stans

Ein Projekt fordert Klarheit in der Planung und Information, damit möglichst viele Betroffene ins Boot geholt werden können.

Wenn so viele Kollegischüler protestieren und sich laut wehren müssen, dann wurden ihre Argumente nicht richtig angehört. Wenn Eltern nicht informiert werden, sich organisieren, eine Delegation das Gespräch mit der Schulleitung sucht und mit dem Gefühl zurückbleibt, knapp geduldet und nicht erwünscht zu sein, dann wird ein wichtiger Partner der Schule nicht ernst genommen.

Wird das Versprechen der Schulleitung nicht eingehalten, über den Zeitpunkt der Abstimmung in der Lehrerkonferenz rechtzeitig zu informieren, erzeugt dies Misstrauen und Unmut. Die Schulleitung steht vor einer grossen Herausforderung. Sie muss das Vertrauen der frustrierten Schülerschaft, einer grossen Anzahl irritierter Eltern und eines gespaltenen Lehrerteams zurückgewinnen. Ich wünsche mir für alle Betroffenen, dass sich die Verantwortlichen den bekanntesten Satz des Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawick zu Herzen nehmen: «Man kann nicht nicht kommunizieren.»

Daniel Sidler und Elsbeth de Graaff, Stans

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.