Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vorschlag: Job tauschen

«Güselmänner sind ungehalten», Ausgabe 22. Dezember
Margrit Lussi, Oberdorf

Im Artikel wird geschrieben, dass bei einer öffentlichen Ausschreibung die preisgünstigste Offerte den Zuschlag erhält. Der Preisdruck wird dann auf die Löhne der Mitarbeitenden abgewälzt. Der Kehrichtverwertungsverband stützt sich diesbezüglich auf die Beratung von Spezialisten. Vermutlich haben diese keine Ahnung von dieser mühsamen Arbeit, und «dräckige» Hände haben die bestimmt auch noch nie gehabt. Ausgerechnet bei den Kehrichtmännern, welche Tag für Tag, bei jedem Wetter und bei permanent laufendem Dieselmotor für uns Bürger unterwegs sind, muss jetzt gespart werden. Gemäss Zeitungsbericht müssen sie erhebliche Lohneinbussen in Kauf nehmen.

Mit dieser Entwicklung habe ich grosse Mühe. Ich erlaube mir deshalb, mit einem Vorschlag an die Vertragsverantwortlichen vom Kehrichtverwertungsverband zu gelangen. Wie wäre es, wenn diese Herren für ein halbes Jahr die Arbeit von den Kehrichtmännern übernehmen würden? Natürlich zu den gleichen Bedingungen. Ich bin ziemlich sicher, dass sie nach Ablauf der Schnupperwochen etwas mehr Verständnis für die Anliegen der Kehrichtmänner aufbringen könnten. Jedenfalls wäre das wünschenswert.

Margrit Lussi, Oberdorf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.