Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserdebatte

Warum die Gemeinde Emmen an einem Wendepunkt steht

Zur Abstimmung über eine Steuererhöhung und den Gemeinderatswahlen in Emmen

Der Einwohnerrat Emmen hat im März ein verantwortungsloses Budget beschlossen. Über dieses stimmen wir jetzt am 10. Juni ab, eine Ablehnung ist unbedingt notwendig. Emmen hat seit einigen Jahren ein strukturelles Defizit. Dieses Problem wird nun endlich durch den Gemeinderat angegangen. Die Gemeinde Emmen braucht dringend eine Steuererhöhung, und leider eine höhere Steuererhöhung, als im aktuellen Budget vorgesehen ist. Dies sagt der rechtsbürgerliche Emmer Gemeinderat und nicht nur die «linken», wie ich es oft auf der Strasse zu hören bekomme. Eine seriöse Analyse, der Emmer Finanzen lässt keinen anderen gangbaren Weg mehr erkennen. Dies wurde nach dem Bekanntwerden des Rechnungsabschlusses 2017 wohl auch einigen bürgerlichen Parlamentariern endlich klar, nur so ist die Aussage von FDP-Fraktionschef Dominik Marti zu werten, der in der sich in dieser Zeitung dahingehend äusserte, dass die FDP heute wohl einem höheren Steuersatz zugestimmt hätte. Jetzt ist es am Stimmvolk diesen Fehlentscheid des Einwohnerrates zu korrigieren. Ich bin überzeugt, dass der Regierungsrat dann die richtigen Schlüsse zieht und einen nachhaltigeren Steuersatz für Emmen festlegen wird, als dies der Einwohnerrat geschafft hat.

Andreas Kappeler, Fraktionschef Grüne im Einwohnerrat Emmen


Die Gemeinde Emmen steht an einem Wendepunkt. Sie ist eine Gemeinde mit einem riesigen Entwicklungspotenzial, die am Abgrund steht. Den meisten Gemeinden geht es aktuell blendend, während die Agglomerationsgemeinden mit Defiziten kämpfen, allen voran Emmen mit dem weitaus grössten Fehlbetrag. Es ist eine Herkules-Aufgabe, den Turnaround zu schaffen und es ist klar, dass Emmen das nicht allein schaffen kann. Dafür müssen alle politischen Kräfte im Gemeinderat vertreten sein und es braucht die verschiedensten Qualitäten. Zum Beispiel Erfahrung in der Gemeindepolitik, vertiefte praktische Kenntnisse der kantonalen politischen Mechanismen und klare eigenständige Standpunkte mit dem Know-how, daraus tragfähige Kompromisse zu schmieden. Und es ist auch erwiesen, dass gemischte Teams aus Frauen und Männern zusammen die besseren Lösungen erarbeiten.

Luzius Hafen, Emmenbrücke

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.