Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Was ist mit liberal wirklich gemeint?

«SVP lässt Wahlhilfe links liegen», Ausgabe vom 26. Februar
Thomas Wallimann-Sasaki, Landrat Grüne, Ennetmoos

Smartvote ist nicht objektiv! Damit ist jeder Wähler und jede Wählerin wieder auf sich selber zurückgeworfen. Beim Ausfüllen wusste ich, wer dieses Smartvote macht und wer die Ergebnisse vornehmlich liest. Denn Smartvotes können etwas Wichtiges nicht beantworten: was bedeutet es, wenn ich «liberale Wirtschaftspolitik» mit 50 bewerte? Liberale Gesellschaft aber mit 60? Noch weniger habe ich eine Ahnung, was die Handelskammer mit ihrer Bewertung meint. Hier muss ich als Wähler oder Wählerin auf andere Quellen zurückgreifen - beispielsweise Interviews in Zeitungen oder online, direkte Gespräche oder vertrauenswürdige Gesprächspartnerinnen. Nur so kommen in formulierten Antworten eben auch Feinheiten zum Ausdruck, die zeigen, was man mit «liberal» wirklich meint! Meine Landratserfahrung zeigt, dass die vermeintlich «Linken» im Landrat in jüngster Zeit häufig liberaler stimmten als die offiziell «Liberalen».

Thomas Wallimann-Sasaki, Landrat Grüne, Ennetmoos

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.