Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Was passiert mit dem Land?

«Emmen: TCS zieht 80 Jobs ab», Ausgabe vom 13. Januar
Franz Helfenstein, Luzern

Als vor Jahren der TCS sich in Emmen ansiedelte, konnte er ein Stück Land zu einem sym­bolischen Preis sehr günstig vom Staat Luzern erwerben. Für seine Erweiterung konnte der TCS ebenfalls vom Kanton eine Landwirtschaftsparzelle von rund einer Hektare günstig erwerben. Die Gemeinde Emmen vollzog schnell und bedingungslos eine Umzonung ins Arbeitsgebiet. Mehr und mehr siedelten sich die Angestellten des TCS in der Agglomeration an, was erfreulich und wünschenswert ist. Jetzt deportiert man die Angestellten in eine neue Gegend und ver­sichert oder rühmt sich sogar, dass niemand um seinen Arbeitsplatz bangen muss. Wie wird das wohlwollende Ent­gegenkommen von Kanton und Gemeinde gewürdigt? Oder werden die satten Gewinne bei einem Verkauf des Grundstücks, das sie fast gratis bekommen haben, in die Taschen der TCS-Funktionäre wandern?

Franz Helfenstein, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.