Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Was wollen die Velofahrer eigentlich?

Ein Leserbrief zum Artikel «Veloverkehr soll sicherer und damit attraktiver werden» in der Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 8. Juli.

Also wenn ich so etwas lese, bekomme ich schon fast die Krise: Was will man eigentlich als Velofahrer? Ich finde, die haben doch schon fast alle Rechte, fahren alle Hänge von den Bergen runter (das Wild interessiert sie überhaupt nicht)und bekommen einen eignen Veloweg, damit sie nicht von den Autos gestört werden (siehe Choller-Beispiel). Da weiss heute noch keiner, was das eigentlich soll: Schikaniert werden nur die Autofahrer, lässt ihnen keinen Platz zum richtig Parkieren, der Randstein macht die Pneus kaputt. Aber die Velofahrer fahren ja nicht auf dem Veloweg, sondern behindern lieber die Autofahrer. Da waren sogar die Arbeiter erstaunt über einen solchen Blödsinn (Geldvernichtungsweg) von einem eigenen Veloweg.

Was soll denn noch sicherer werden? Auf der Strecke von Walchwil nach Zug oder von Zug nach Walchwil, da verstehen es die Velofahrer auch nicht, dass sie auf dem Trottoir fahren sollten. Den ganzen Verkehr behindern sie, da ja die Kantonsstrasse eh zu eng ist. Dort ist jeder Velofahrer selber Schuld, wenn etwas passiert. Aber anscheinend gehen die ja das Risiko ein und wir Autofahrer sind wie immer die lackierten. Diese Strasse hat genug gekostet, dass es Vorschrift sein müsste, auf dem Trottoir zu fahren – aber da wird auch nichts gemacht.

Man hat schon Millionen von Geldern verprasst für die Velofahrer und immer wollen sie noch mehr und einhalten tut es niemand. Wer von denen (sind wenige) bleibt auf dem für sie angegeben Radweg? Es müsste rechtlich geregelt werden, dass die Velofahrer da bleiben, wo sie hin gehören, auf den Radweg. Selbst vor dem Fussgängerstreifen haben sie keinen Respekt und fahren kurz vor einem Auto noch schnell durch. Einfach nur ein Durcheinander und das im Kanton Zug, schrecklich. Die Velofahrer haben alle Rechte, sodass man als Autofahrer immer der Trottel ist. Auch wenn man sich noch so anständig benimmt, die Gümmeler dürfen alles.

Heidi Hensler, Walchwil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.