Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wer braucht die politische Mitte?

Zur aktuellen schweizerischen Politlandschaft

Die politische Mitte liegt nach allgemeiner Auffassung zwischen links und rechts. Ganz abgesehen davon, dass es eine Frage des eigenen Standpunktes ist, was links und rechts ist, erscheint mir diese Definition auch sonst äusserst mangelhaft. Sich über andere zu definieren, heisst, keine eigene Meinung zu haben, und genau deswegen ist es nicht verwunderlich, dass die Mitteparteien keine Konturen haben und uns nicht voranbringen (obs die anderen besser machen ist eine andere Frage).

Aber in einer Zeit, in der selbst auf Facebook die Kommentare nur noch in abgerundeten Kästen erscheinen – Ecken und Kanten also abgeschliffen werden – und uns die politisch Korrekten ganze Bücher unterjubeln, die Wörter nach erlaubt und nicht erlaubt kategorisieren, weil sie nicht gelernt haben Wörter im Kontext zu verstehen; in einer Zeit, in der fehlender Anstand zum Straftatbestand emporstilisiert wird und unsere Gerichte mit Klagen überflutet werden, die nur den Zweck haben, anderen Anstand beizubringen, einer Zeit also, in welcher klare Worte verpönt sind, in einer solchen Zeit sind Mitteparteien obsolet.

Mich dünkt, wir sollten uns des physikalischen Mittebegriffs bedienen. Gute Mittepolitik wäre also eine Politik, in der Kräfte und Spannungen im Gleichgewicht stehen. Um dieses Gleichgewicht zu erreichen, müssen klare Worte fallen, es müssen unbequeme Wahrheiten geäussert werden dürfen. Wischiwaschi ist hierfür ungeeignet.

Bruder Klaus hat sicher klare Worte benutzt, um das Stanser Verkommnis 1481 als Berater zu ermöglichen. Ein Mittler steht nicht dazwischen, sondern führt mit klaren Worten. Genau diese Mittlerfunktion erwarte ich von den Mitteparteien.

Michel Ebinger, Rotkreuz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.