Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wer sind geeignete Kandidaten für die Exekutive?

Zu den Regierungsratswahlen in Nid- und Obwalden vom 4. März 2018
Josef Blättler, Buochs

Leider haben unsere Parteien oft an vorderster Stelle der Kandidatenlisten der Landräte AHV-Bezüger oder welche die kurz davor sind. Dabei hat die Regierung in nächster Zeit etliche grosse Finanzgeschäfte im Köcher, die einmal unsere Jungen ausbaden müssen. Einbrocken tun es aber unsere Alten, die in wenigen Jahren die Auswirkungen nicht mehr erleiden müssen. Auch etwas mehr Opposition im Landrat würde sicher gut tun. Unsere drei bürgerlichen Parteien winken solche Geschäfte meistens gemeinsam durch, ohne gross zu hinterfragen. (Aussage eines Landrates über ein vergangenes Geschäft: ich hatte keine Zeit, die 300-seitige Botschaft zu lesen.) Es bleiben ein paar Grüne und Abweichler, viel zu wenige, um etwas zu bewegen.

Es wäre sicher vorteilhaft, diesen Einheitsbrei mit etwas mehr Grün und etwas mehr Jugend zu durchmischen. Auch ein grüner Regierungsrat könnte unseren strammen Bürgerlichen nicht schlecht anstehen. Der seinerzeitige Regierungs-rat Leo Odermatt hat eigentlich ganz gut dazu gepasst, trotz seiner grünen Herkunft. Er konnte auch sehr konstruktiv politisieren. Conrad Wagner würde da sicher ebenfalls dazu passen.

Geben wir uns einen Ruck, wählen wir am 4. März etwas mehr Jugend und etwas mehr Grün, das täte unserer Politik sicher gut.

Josef Blättler, Buochs


Mit Freude habe ich erfahren, dass Florian Spichtig für den Regierungsrat kandidiert. Wie kaum ein anderer hat er sich in den letzten zehn Jahren für den Kanton Obwalden eingesetzt und – was für mich besonders wertvoll ist – frischen Wind in den Tourismus und in die Freizeit-Aktivitäten gebracht. Florian hat immer wieder ein sehr gutes Gespür für Trends bewiesen: Als Organisator des Mountainman hat er das Trail Running nach Obwalden gebracht, als Initiant der Berg-Arena hat er Obwalden zum E-Bike Kanton gemacht, dank seinem Netzwerk konnte er das Red Bull Alpenbrevet nach Sarnen holen.

Mit seiner offenen, ehrlichen und positiven Art kann Florian Spichtig sehr gut auf die Leute zu gehen und sie von seinen Ideen überzeugen. Als Unternehmer, Gemeinderat oder Verwaltungsratspräsident hat er bewiesen, dass er nicht bloss ein Schönwetterkapitän ist, sondern auch in Krisenzeiten gut und zielorientiert arbeitet und Lösungen findet.

Ich bin überzeugt, dass Florian Spichtig auch in der Regierung Obwalden vorwärts bringt und unseren Kanton positiv und konstruktiv nach innen und nach aussen vertreten wird.

Werner Wild, Sarnen


Mit Überzeugung wähle ich Christian Schäli in den Obwaldner Regierungsrat. Dass der Kernser zu den Wahlen antritt, freut mich sehr. Er ist ein sehr interessanter, angenehmer und authentischer Mitbürger und verfügt als aktiver und intelligenter Kantonsrat über ein sehr breites Wissen. Sein «Rucksack» ist diesbezüglich sehr gut gefüllt. Gibt es für ihn zu einzelnen Geschäften oder Problemgebieten noch Unklarheiten, so scheut er keine Mühe am richtigen Ort zu recherchieren, um dann im Gespräch mit andern sachlich und fundiert Stellung zu beziehen. Dies habe ich beispielsweise vor etwa eineinhalb Jahren im Zusammenhang mit einem Geschäft zur Aufsichtspraxis der Erwachsenenschutzbehörde live als Zuhörer im Kantonsratssaal miterlebt. Die Voten von Christian Schäli waren treffend, sachkundig und lösungsorientiert.

Christian Schäli ist der richtige Regierungsrat für Obwalden. Ein Mann aus dem Volk und für das Volk. Er ist sich gewohnt, die Akten genau zu studieren, nötigenfalls zusätzliche Informationen einzuholen, im Plenum unvoreingenommen und sachlich zu diskutieren und so massgeblich zur guten Entscheidfindung beizutragen.

Wir alle wissen, dass in nächster Zeit genügend Probleme auf unseren Regierungsrat zukommen, wie z.B. der Finanzhaushalt. Da können wir froh sein, dass Leute mit umfassender, ganzheitlicher Denkweise mitberaten und mitentscheiden können, so dass die gefällten Entscheide am Schluss überzeugen.

Genau so ein Mann ist Christian Schäli. Deshalb stimme ich für ihn und empfehle allen Obwaldnerinnen und Obwaldnern mit Überzeugung, dasselbe zu tun.

Hansruedi Durrer, Alt-Kantonsrat, Sachseln

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.