Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wer soll denn Sorge zur Umwelt tragen?

Tony Stocklin, Steinhausen

Kennen Sie das Gleichnis vom Splitter im Auge des Nachbarn, den wir sofort entdecken, nicht aber das Brett vor dem eigenen Gesicht? Höhnisch erkennen wir den Schaden, welchen ein Trump anrichtet. Auf unseren Massstab bezogen hingegen sind wir leider blind.

Vor Monaten äusserte ich meine Sorge über die Vernichtung aller Bäume in der Herti und wurde dann von einem «Fest-Bruder» am Telefon heftig beschimpft – die Schwinger würden zu 100 Prozent alle Kosten selbst tragen – und beendete den Anruf abrupt. Durch die vielen Prügel in meiner Jugend kann ich den Satz «... komme über uns und unsere Kinder» nicht einfach ausblenden. «Burglind» hat wieder mal daran erinnert, auch wenn wir es noch gelassen hinnehmen, dass 75 Prozent der Insekten verschwunden sind. Aufgewühlt hat mich nun die Meldung der Korporation, welche rund 400 000 Franken verschleudern will für einen kommerziellen Wahnsinn, nachdem schon Zug 750 000 vorgeschossen hat. Ich würde gerne an der Versammlung vorschlagen, als Preis besser eine Wärmepumpe zu schenken oder eine Fischzucht zu finanzieren, wenn wieder ein Luzerner Bauer Gülle in den Bach leitet. Als Korporationsbürger bin ich ein Eingeborener (Indianer), welcher für diesen Flecken Erde besonders Verantwortung und Sorge tragen müsste.

Ich weiss nicht, ob ich es am 22. Januar emotional schaffe, weil mir neuerdings mit meinen 71 Lenzen in solchen emotionalen Situationen das Herz derart hämmert, dass mir Schwindel aufkommt oder gar Tränen in die Augen getrieben werden. Es geht nicht um mich, sondern um unsere Kinder. Zu viele Mitbürger fürchten sich vor dem Nachbarn, um nur die Hand zu einem Ja zu erheben, obwohl wir nicht geköpft werden wie im Mittel­alter.

Tony Stocklin, Steinhausen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.