Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wir haben es in der Hand

«Weihnachten für alle», «Ansichten» in der Ausgabe vom 19. Dezember
Pia Killer, Steinhausen

Die Präsidentin der Gewerkschaft Unia bringt es in der «Zuger Zeitung» auf den Punkt. Der 10. und der 17. Dezember hätten doch genügt, um Weihnachtseinkäufe am Sonntag zu tätigen. Aber nein, nun sind viele Geschäfte am Sonntag, 24. Dezember, geöffnet. Wir als Konsumenten hätten es in der Hand, diesem Unsinn ein Ende zu bereiten, nach der Devise: Die Geschäfte sind geöffnet, aber keiner geht hin! Mir tun alle die Angestellten leid, die an Heiligabend bis 17 Uhr oder länger arbeiten müssen. Ein Kränzchen winde ich den Berggemeinden, dass sie den Mut haben, den Angestellten diesen wohlverdienten Tag zu gönnen. Also, schieben wir den Profitmachern einen Riegel und tätigen unsere Einkäufe bis spätestens am 23. Dezember.

Pia Killer, Steinhausen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.