Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zuerst Abbau der Schulden

«CVP fordert Steuerrabatt für alle», Ausgabe vom 12. April

Gewählte Politiker verteilen gerne Geschenke. Vorzugsweise Geschenke aus der Staatskasse. Diesmal ist die CVP an der Reihe, welche einen Steuerrabatt gewähren will. Man wird nicht lange warten müssen, bis die anderen Parteien auch kreativ werden angesichts des Überschusses in der Jahresrechnung der Stadt. Der Grund liegt auf der Hand. Die Politikerinnen und Politiker wollen sich die Wiederwahl durch die dankbaren Beschenkten sichern. Kein gewählter Politiker denkt daran, dass bei den enormen Schulden, welche die Stadt angehäuft hat, der Schuldenabbau die einzig richtige Strategie wäre. Wenigstens wehrt sich die Junge CVP gegen diese Geschenklipolitik nach links und nach rechts und fordert von Parlament und Regierung, in den guten Jahren die Schulden abzubauen.

Zu hoffen ist, dass die jungen Politiker der CVP ihr intelligentes und nachhaltiges Verhalten nicht vergessen, sobald sie dereinst selber in den Stadtrat gewählt werden.

Markus Schärli, Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.