Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

VERKAUF: Alkohol an Autobahnraststätten: Selbstverständlich oder unvernünftig?

Das bürgerliche Lager im Nationalrat konnte sich durchsetzen: Autofahrer sollen künftig wieder Alkohol an Autobahnraststätten kaufen dürfen. Was halten Sie von diesem Entscheid? Reicht Eigenverantwortung?
Die Durchfallquote bei Alkoholtestkäufen in der Zentralschweiz hat sich gegenüber 2011 kaum verändert. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Die Durchfallquote bei Alkoholtestkäufen in der Zentralschweiz hat sich gegenüber 2011 kaum verändert. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Bisher hatten Sicherheitsbedenken das Parlament davon abgehalten, das seit über 50 Jahren geltende Verbot aufzuheben. Für die Mehrheit des Nationalrats wiegt nun aber die Wettbewerbsfreiheit schwerer. Ihrer Ansicht nach werden Autobahnraststätten heute diskriminiert, da auch in Restaurants an Autobahnauffahrten Alkohol angeboten wird.

Für Philipp Hadorn (SP/SO) ist die Motion eine «Zwängerei mit Risiken für alle Verkehrsteilnehmenden». Bei jedem achten tödlichen Unfall sei mutmasslich Alkohol die Ursache, sagte Hadorn.

Wie stehen Sie dem Entscheid des Nationalrats gegenüber?

Ist es sinnvoll, an Raststätten keinen Alkohol zu verkaufen, um präventiv Leben zu retten? Oder sollte Alkohol auch auf Raststätten zugänglich sein, und an die eigene Verantwortung appelliert werden?

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!
Stimmen Sie ab und / oder schreiben Sie uns Ihre Meinung ins Kommentarfeld.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.