EBIKON / ROTTERDAM: Der gestohlene Car ist wieder da

Der vor einem Monat auf einer Reise der «Näbelhüüler» in den Niederlanden entwendete Car ist wieder aufgetaucht. Dies ganz im Gegensatz zu den Instrumenten der Ebikoner Guuggenmusig.

Drucken
Teilen
Dieser Car der Firma Gössi - hier bei einer früheren Reise nach der Überfahrt auf die Insel Elba - ist wieder aufgetaucht. (Bild: PD)

Dieser Car der Firma Gössi - hier bei einer früheren Reise nach der Überfahrt auf die Insel Elba - ist wieder aufgetaucht. (Bild: PD)

Der gestohlene Car, mit welchem die Guuggemusig Näbelhüüler Mitte Mai auf der Jubiläumsreise in Amsterdam war, ist wieder aufgetaucht. Wie Radio Pilatus vermeldete, bekam ein niederländischer Abschleppdienst bereits am 16. Mai den Auftrag von der Polizei, auf einer Landstrasse in der Nähe von Rotterdam das Fahrzeug abzuschleppen.

Armaturenbrett ausgebaut

Die Firma Gössi Carreisen in Horw als Carbesitzerin sei jedoch bis heute nicht von der Polizei informiert worden, bestätigt Geschäftsführer Marco Gössi gegenüber Radio Pilatus. Aussen sei der Car nicht gross beschädigt, so Gössi weiter. Jedoch hätten die Diebe das ganze Armaturenbrett ausgebaut. Offenbar wurden alle 31 Instrumente der Ebikoner Guuggenmusig Näbelhüüler gestohlen.

zim