LUZERN: Stadtrat gegen Erhalt der Bibliothek Ruopigen

Der Stadtrat lehnt eine Volksmotion zum Erhalt der Bibliothek Ruopigen ab und hält aus Spargründen an der Schliessung fest. Um den geforderten Sparbetrag von 200'000 Franken zu erreichen, wird zudem die Abteilung Klassik- und Jazz-CDs der Stadtbibliothek aufgehoben.

Pd/Zim
Drucken
Teilen
Die Bibliothek im Zentrum Ruopigen soll gemäss Sparpaket der Stadt geschlossen werden. Grossstadträtin Luzia Mumenthaler und der Präsident des Quartiervereins Fabrizio Laneve setzen sich für den Erhalt der Bibliothek ein. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Die Bibliothek im Zentrum Ruopigen soll gemäss Sparpaket der Stadt geschlossen werden. Grossstadträtin Luzia Mumenthaler und der Präsident des Quartiervereins Fabrizio Laneve setzen sich für den Erhalt der Bibliothek ein. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Mit der Schliessung der Bibliothek beabsichtigt der Stadtrat, im Rahmen des 4-Millionen-Sparpaketes der Gesamtstrategie 2013 einen Betrag von 200‘000 Franken pro Jahr einzusparen. WIe die Stadt Luzern am Dienstag mitteilte, führt die Einstellung des Bibliotheksbetriebe nach heutigen Erkenntnissen zu einer Einsparung von 170‘000 Franken.

Auch bei der Stadtbibliothek wird gespart

Um den geforderten Sparbetrag von 200‘000 Franken zu erreichen, werden ab 2014 zusätzlich 30‘000 Franken durch die Stadtbibliothek mit einer Anpassung des Medienangebots realisiert. Konkret wird geäss Mitteilung die Abteilung Klassik- und Jazz-CDs aufgehoben. Diese Anpassung erachtet der Stadtrat als vertretbar, da die Bibliothek der Hochschule Luzern Musik eine grosse CD-Abteilung aufgebaut hat, welche der Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung steht, und die Stadtbibliothek ein Angebot an Klassik- und Jazz-Musik auf ihrer Website als Downloads bereithalten wird.