ÖFFENTLICHER VERKEHR: In Obwalden und Bern werden zwei Elektro-Postautos getestet

Während drei Jahren testet die PostAuto Schweiz AG in den Kantonen Obwalden und Bern zwei Elektro-Postautos. Der Langzeittest soll Aufschluss darüber geben, ob sich batteriebetriebene Postautos eignen. Wo genau die Testfahrzeuge zum Einsatz kommen, ist noch nicht klar.

Drucken
Teilen
In den Kantonen Obwalden und Bern sind bald solche Elektro-Postautos unterwegs. Derzeit laufen Testfahrten. (Bild: pd)

In den Kantonen Obwalden und Bern sind bald solche Elektro-Postautos unterwegs. Derzeit laufen Testfahrten. (Bild: pd)

Im Idealfall starten die beiden Testfahrzeuge mit reinen Elektroantrieben im kommenden Winter, wie PostAuto Schweiz AG am Donnerstag mitteilte.

Die beiden Busse sind 12 Meter lang und werden im täglichen Linienverkehr eingesetzt. Die Linien wurden noch nicht definiert, wie Mediensprecher Urs Bloch auf Anfrage sagte. Im Kanton Bern werde das Postauto wohl eher im Mittelland als in den Alpen fahren. Die Elektrobusse sollen aber auf topografisch unterschiedlichen Strecken getestet werden.

Der Langzeittest über drei Jahre soll Aufschluss darüber geben, ob sich batteriebetriebene Fahrzeuge für den Einsatz im Linienverkehr eigenen und ob die Reichweite der Batterie den Erfordernissen von PostAuto genügt. Getestet wird auch, wie der Unterhalt der Fahrzeuge und das Aufladen der Batterie in der Praxis funktioniert.

Seit 2010 stehen Hybridpostautos im Einsatz. Mittlerweile sind gut 30 Fahrzeuge mit einem Diesel-Hybrid-Antrieb unterwegs. (sda)