500 Personen im Kanton
Freiburg müssen in Quarantäne

Mehrere positiv auf das Coronavirus getestete Personen haben letzte Woche zwei Bars in der Stadt Bulle besucht. Knapp 500 Personen müssen nun in Quarantäne.

Drucken
Teilen
Eine Probe wird für die Abklärung vorbereitet in einer Corona-Teststation. (Symbolbild)

Eine Probe wird für die Abklärung vorbereitet in einer Corona-Teststation. (Symbolbild)

Keystone

(dpo) Vier Personen, die vergangene Woche am 13. August 2020 in einer Bar in der Stadt Bulle waren, wurden in der Folge positiv auf das Coronavirus getestet. Eine von ihnen besuchte danach noch eine weitere Bar. Eine andere Person, die am 15. August 2020 ebenfalls diese zwei Bars besuchte wurde anschliessend auch positiv auf Covid-19 getestet. Nun werden knapp 500 Personen via SMS unter Quarantäne gestellt, wie die Direktion für Gesundheit und Soziales des Kantons Freiburg am Mittwoch mitteilt.

Die Betroffenen werden eine SMS des Kantonsarztamts erhalten und zur Bestätigung der Quarantäne telefonisch kontaktiert. Die beiden Betriebe hatten laut Mitteilung eine sogenannte verwenden die QR-Code-App und konnten somit eine Liste mit den zu kontaktierenden Personen aushändigen.