Alternde Bevölkerung: Zahl der Stellen im Pflegebereich steigt

In den letzten Jahren haben mehr Pflegepersonen in Spitälern, Pflegeheimen und der Spitex gearbeitet. Das zeigen neue Zahlen des Bundes. Damit wird der Alterung der Bevölkerung Rechnung getragen.

Drucken
Teilen
Am meisten neue Stellen gab es in den letzten Jahren im Spitexbereich. (Symbolbild)

Am meisten neue Stellen gab es in den letzten Jahren im Spitexbereich. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) 2018 gab es 146'703 Vollzeitstellen im Pflegebereich. Gegenüber 2012 entspricht das einem Anstieg um 17 Prozent oder jährlich 2,7 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag mitteilte. Am stärksten fiel die Zunahme mit 34 Prozent bei der Spitex aus. In Pflegeheimen stieg die Zahl der Stellen um 17 Prozent, in Spitälern um 13 Prozent. Allerdings war die Zahl der Stellen für Pflegehelferinnen und Pflegehelfer im Spital sogar rückläufig (-7 Prozent).

Nahezu unverändert blieb der Anteil von diplomierten Pflegefachpersonen, die immer noch 70 Prozent ausmachen. Zwei Drittel des Pflegepersonals haben den Schweizer Pass.