Auch die Sommersession im Juni findet in der Bernexpo statt

Wie in der ausserordentlichen Session von kommender Woche werden National- und Ständerat auch in der Sommersession auf dem Berner Messegelände Bernexpo tagen. Die Messe Luzern geht dabei leer aus.

Drucken
Teilen
Nachdem die Infrastruktur bereits in der Bernexpo getestet wurde, will die Verwaltungsdelegation die Sommersession nicht nach Luzern verlegen.

Nachdem die Infrastruktur bereits in der Bernexpo getestet wurde, will die Verwaltungsdelegation die Sommersession nicht nach Luzern verlegen.

Keystone

(agl) Das Parlament wird für die Sommersession noch nicht ins Bundeshaus zurückkehren. Wie die Verwaltungsdelegation am Freitag mitteilte, wolle man sicherstellen, dass die Abstandsregeln aufgrund der Covid-19 Pandemie weiterhin eingehalten werden können. Der Verwaltungsdelegation lagen zwei Offerten vor, eine von der Bernexpo und eine von der Messe Luzern.

Gemäss der Medienmitteilung würden sich die Kosten für eine Sommersession in Bern auf zirka 3,84 Millionen, in Luzern auf 3,94 Millionen belaufen. Die Verwaltungsdelegation hat am Freitag entschieden, die Session in Bern zu behalten.

Bei einer Durchführung in Luzern wären die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung des Personals höher gewesen, ebenfalls hätte man die gesamte technische Infrastruktur neu Aufbauen müssen, nachdem sie in der Bernexpo bereits getestet wurde.