BAG bestätigt ersten Corona-Todesfall in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen

In der Schweiz ist es zu einem ersten Todesfall in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen gekommen. Bei dem jungen Mann lagen gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) keine Risikofaktoren vor.

Drucken
Teilen
Das Coronavirus mache auch vor jungen Menschen keinen Halt, sagte Stefan Kuster vom BAG an der Medienkonferenz.

Das Coronavirus mache auch vor jungen Menschen keinen Halt, sagte Stefan Kuster vom BAG an der Medienkonferenz.

Urs Bucher

(agl) Stefan Kuster, Leiter der Abteilung für übertragbare Krankheiten beim BAG, bestätigte an einer Medienkonferenz am Freitag eine entsprechende Meldung des «Tages-Anzeiger». Beim Verstorbenen habe es sich gemäss den aktuellen Informationen um einen gesunden jungen Mann gehandelt, so Kuster. Dies überrasche aber nicht, wenn man die internationale Situation betrachte.

«Das Virus macht keinen Halt vor jungen Personen», sagte Kuster. Todesfälle seien jedoch selten. Das Coronavirus sei immer noch da und nach wie vor eine Bedrohung für alle Altersgruppen, warnte Kuster. Auch in der Grippesaison sei es eine Realität, dass in jedem Winter junge Menschen in der Intensivstation liegen und auch an einem harmloseren Influenza-Virus sterben.