Basler Regierungsrat wird neuer Präsident der Gesundheitsdirektoren

Die Gesundheitsdirektorenkonferenz (GDK) hat ab Juni einen neuen Präsidenten. Lukas Engelberger, der Gesundheitsdirektor des Kantons Basel-Stadt, übernimmt das Präsidium von der St.Galler Regierungspräsidentin Heidi Hanselmann.

Drucken
Teilen
Lukas Engelberger übernimmt per 1. Juni das Amt des Präsidenten der Gesundheitsdirektorenkonferenz.

Lukas Engelberger übernimmt per 1. Juni das Amt des Präsidenten der Gesundheitsdirektorenkonferenz.

zvg

(agl) Engelberger wurde am Donnerstag von der Plenarversammlung in Bern gewählt, wie die GDK in einer Mitteilung schreibt. Der 45-jährige CVP-Politiker ist seit 2014 Gesundheitsdirektor im Kanton Basel-Stadt und wurde vor einem Jahr GDK-Vizepräsident. «Wir müssen die verfassungsmässige Kompetenz der Kantone in der Gesundheitsversorgung wahren und die interkantonale Zusammenarbeit weiter intensivieren», sagte Engelberger nach der Wahl.

Neben der Wahl des Präsidiums beschäftigten sich die kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -Direktoren auch mit dem Coronavirus. Konkret äusserten mehrere GDK-Mitglieder ihr Unverständnis über die Finanzierung der Corona-Tests. Diese würden nur bei einem Teil der Patienten durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen. «Wir fordern, dass sämtliche Tests über die OKP finanziert und von der Franchise befreit werden», sagte Heidi Hanselmann. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass sich potenziell infizierte Personen aus Kostengründen gegen einen Test entscheiden.