Bis Ende Jahr soll es in jeder dritten Apotheke Schnelltests geben

Die Apotheken bereiten sich darauf vor, ab nächster Woche Corona-Schnelltests anzubieten. Bis Ende Jahr sollen diese in jeder dritten Apotheke verfügbar sein.

Drucken
Teilen

(agl) Der Bundesrat hat am Mittwoch angekündigt, dass ab nächstem Montag Schnelltests zugelassen und in die Teststrategie des Bundes integriert werden. Wie der Apothekerverband Pharmasuisse mitteilte, befinden sich die Apotheken bereits in den Vorbereitungen. So werde unter anderem ein Meldesystem eingerichtet und Schulungen für den Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Eine Prognose, ab wann tatsächlich in den ersten Apotheken getestet werden kann, ist laut Pharmasuisse noch nicht möglich

Der Verband rechnet mit einer schrittweisen Einführung und strebt an, dass die Tests bis Ende Jahr in jeder dritten Apotheke durchgeführt werden können. Ab nächster Woche wird online aufgeführt, in welchen Apotheken man sich testen lassen kann.

Die Einführung von Schnelltests soll laut Bundesrat eine breitere und schnellere Testung der Bevölkerung ermöglichen. Die Kosten für einen Schnelltest werden vom Bund übernommen, wenn die Person gemäss den Kriterien des BAG symptomatisch ist. Wie Gesundheitsminister Alain Berset an der Medienkonferenz des Bundesrates ausführte, sind die Schnelltests nicht für Reisende oder für Firmen gedacht.