Bundesratssitzung im Homeoffice: Guy Parmelin in Quarantäne

Wirtschaftsminister Guy Parmelin befindet sich zurzeit in Quarantäne, nachdem er Kontakt mit einer infizierten Person hatte. Der Bundesrat hat keine Symptome, ein Coronatest war negativ.

Drucken
Teilen
Wirtschaftsminister Guy Parmelin befindet sich in Quarantäne, zeigt jedoch keine Symptome.

Wirtschaftsminister Guy Parmelin befindet sich in Quarantäne, zeigt jedoch keine Symptome.

Keystone

(agl) Parmelin ist der erste Bundesrat, der sich in Quarantäne begeben muss. Bundesratssprecher André Simonazzi bestätigte an einer Medienkonferenz vom Mittwoch einen entsprechenden Bericht des «Tagesanzeigers». Parmelin habe mit einer Person aus dem Generalsekretariat Kontakt gehabt, die am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Es gehe ihm gut und er habe keine Symptome, so Simonazzi weiter. Parmelin werde wie vorgesehen in Quarantäne bleiben und könne von Zuhause arbeiten, wo er sämtliche Ausrüstung zur Verfügung habe. Auch an der Bundesratssitzung vom Mittwoch habe er so teilgenommen. Der Bundesratssprecher teilte weiter mit, dass sich der Bundesrat am Mittwochmorgen mit Vertretern des Bundesamts für Gesundheit zur aktuellen Situation ausgetauscht hat. Entscheidungen über das weitere Vorgehen seien aber nicht gefallen.