Coronafall in Berner Kindergarten: Gesamte Klasse muss in Quarantäne

Eine Lehrperson einer Stadtberner Kindergarten-Klasse ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Kantonsarztamt hat für die Schülerinnen und Schüler eine Quarantäne angeordnet.

Drucken
Teilen
Weil eine Lehrperson positiv auf das Coronavirus getestet wurde, müssen die Schüler einer Berner Kindergarten-Klasse in Quarantäne. (Symbolbild)

Weil eine Lehrperson positiv auf das Coronavirus getestet wurde, müssen die Schüler einer Berner Kindergarten-Klasse in Quarantäne. (Symbolbild)

Keystone

(dpo) Die positiv auf das Coronavirus getestete Lehrperson der Schule ist bereits in Isolation, teilt die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Berns am Dienstag mit. Die Kindergartenkinder, die von der Lehrperson unterrichtet wurden, müssen nun für zehn Tage in Quarantäne.

Vier Lehrpersonen und einige weitere Schülerinnen und Schüler, welche während der Tagesschule engen Kontakt mit der betroffenen Lehrperson hatten, müssen laut Mitteilung ebenfalls in Quarantäne. Die Geschwister der Schülerinnen und Schüler dürfen hingegen weiterhin zur Schule gehen. Das Angebot für den Präsenzunterricht sei trotz Ausfällen sichergestellt, während der restliche Unterricht an der betroffenen Schule normal weiter laufe.