Coronavirus
Selbst bezahlen: FDP will keine Gratis-Coronatests mehr

Nun fordert auch die FDP das Ende der Gratis-Coronatests. Personen, die sich impfen lassen könnten, sollen die Schnelltests künftig selbst bezahlen.

Drucken
Teilen
Um die Impfrate zu erhöhen: Die FDP will keine kostenlosen Coronatests mehr.

Um die Impfrate zu erhöhen: Die FDP will keine kostenlosen Coronatests mehr.

Keystone

Die FDP will die Impfrate in der Schweiz erhöhen. Obwohl die Impfstoffe mit wenigen Ausnahmen für alle zugänglich seien, verlangsame sich die Durchimpfungsrate und etliche Personen würden die kostenlosen Antigen-Schnelltests anstelle der Corona-Impfung bevorzugen, schreibt die Partei in einer Mitteilung vom Freitag. Sie fordert daher, dass Personen, die sich impfen lassen könnten und asymptomatisch sind, die Schnelltests künftig selbst bezahlen sollen.

Ausserdem liege es in der Verantwortung der Unternehmen, ihre Mitarbeitenden zur Impfung aufzufordern, wenn sie Kontakt mit Risikopopulationen haben. Allerdings verzichtet die FDP darauf, eine Impfpflicht für das gesamte Pflegepersonal zu fordern.

Neue Massnahmen sollen nicht mehr alle betreffen

Für die Partei ist klar, dass neue Massnahmen notwendig werden, wenn der Anstieg der Fälle nicht gestoppt werden kann. Diese müssten allerdings verhältnismässig eingesetzt werden – und vor allem für Personen ohne Covid-Zertifikat gelten. «Freiheitsbeschränkungen gegenüber der gesamten Bevölkerung – also auch den Genesenen und Geimpften – sind nicht mehr zu rechtfertigen.»

Auch prominente Stimmen aus dem Nachtleben forderten bereits, dass wer Party machen will, selber für die Tests bezahlen soll. Gesundheitminister Alain Berset hat ähnliche Pläne. (abi)

Aktuelle Nachrichten