Jungfraubahn AG will auf Dividenden verzichten

Die Jungfraubahnen rechnen mit einem deutlich schlechteren Geschäftsergebnis im Vergleich zu den letzten Jahren. Eine rasche Besserung sei kaum in Sicht.

Merken
Drucken
Teilen
Noch ist offen, wann die Jungfraubahnen wieder fahren können.

Noch ist offen, wann die Jungfraubahnen wieder fahren können.

Keystone

(gb.) Der Verwaltungsrat der Jungfraubahn Holding AG schlägt den Aktionären vor, auf ihre Dividende zu verzichten. Noch Ende März hatte der Verwaltungsrat vorgeschlagen, eine Dividende zu zahlen, jedoch eine tiefere als in Vorjahren. Über den Meinungswechsel hat das Unternehmen am Montag in einer Mitteilung informiert. «Eine rasche Besserung zeichnet sich im Tourismus unmittelbar nicht ab», heisst es darin. Auch die Entlöhnung der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats soll dieses Jahr deshalb geringer ausfallen.

Bei den Jungfraubahnen sind wegen der Coronakrise zwei Drittel der Beschäftigten auf Kurzarbeit gesetzt worden, heisst es in der Mitteilung weiter.