Medizin
Stefan Kuster wird Chefarzt in St.Gallen – für Pietro Vernazza

Stefan Kuster war der Nachfolger von Daniel Koch beim BAG. Nach kurzem Gastspiel legte er sein Mandat nieder. Nun ist er wieder einer leitenden Funktion.

Merken
Drucken
Teilen
Stefan Kuster an einer Pressekonferenz in Bern.

Stefan Kuster an einer Pressekonferenz in Bern.

Keystone

(mg) Stefan Kuster hat einen neuen Job. Kuster war der Nachfolger von Daniel Koch als Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit (BAG). Dort schied er aber nach nur wenigen Monaten aus privaten Gründen aus. Nun wird er Chefarzt der Klinik für Infektiologie/Spitalhygiene am Kantonsspital St.Gallen, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst.

Dort tritt Kuster die Nachfolge von Pietro Vernazza an. Dieser geht Ende August in Pension. Vernazza ist wiederholt mit Kritik an den Massnahmen an die Öffentlichkeit getreten. Er selber sieht sich aber nicht als Coronakeptiker: «Nur weil ich sage, dass die Wirkung von Masken überschätzt werde, heisst das nicht, dass ich deren Einsatz nicht unterstütze», schreibt er in einem Text auf dem Portal infekt.ch.