Neuer Bundesanwalt: Gerichtskommission fährt nur noch mit zwei Kandidaten weiter

Die Gerichtskommission hat am Mittwoch drei Personen angehört, die sich für die Nachfolge von Bundesanwalt Michael Lauber bewerben. Eine Empfehlung gab sie noch nicht ab.

Drucken
Teilen
Noch ist nicht klar, wer die Nachfolge vom abgetretenen Bundesanwalt Michael Lauber antreten will.

Noch ist nicht klar, wer die Nachfolge vom abgetretenen Bundesanwalt Michael Lauber antreten will.

Keystone

(agl) Die Kommission habe beschlossen, zwei der drei Kandidierenden an ihre nächste Sitzung einzuladen und eine zweite Bewerbungsrunde durchzuführen, teilten die Parlamentsdienste am Mittwoch mit. In der Zwischenzeit würden diese Personen einem externen Evaluationsverfahren unterzogen. Danach will die Kommission entscheiden, ob sie der Vereinigten Bundesversammlung eine Person zur Wahl in der Wintersession vorschlagen wird. Die Kommission wird ihre Arbeit laut Mitteilung am 25 Oktober wieder aufnehmen.

Die einzige Kandidatur für das Amt des Bundesanwalts, die bisher öffentlich bekannt ist, ist diejenige des Genfer Generalstaatsanwalts Olivier Jornot.